Vibrationen an handgeführten Elektrowerkzeugen nach Norm messen

Automatische Analyse von Vibrationen handgeführter Elektrowerkzeuge

In Deutschland sind ca. 1,5 Millionen Menschen, während ihrer Arbeit regelmäßig starken Vibrationen durch handgeführte Elektrowerkzeuge, wie beispielsweise Winkelschleifern, Sägen oder Bohrmaschinen ausgesetzt.  Um Gesundheitsschäden durch diese so genannten „Hand-Arm-Schwingungen“ (HAS) weitestgehend zu vermeiden, verpflichtet die  Euro-Norm „Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutz-Verordnung“ alle Arbeitgeber dazu, die Gefährdung ihrer Beschäftigten durch handgeführte Elektrowerkzeuge zu ermitteln, zu bewerten und eventuelle Vorkehrungen zu treffen. Dieser Anwendungsbericht beschreibt den Einsatz eines imc Messsystems und der Software imc WAVE im Normmessverfahren nach EN ISO 5349-1/2.

Top