Die Geschichte der imc Elektromotorenprüfung

Die Gründungsidee von imc ist die lastlose Prüfung von Elektromotoren. Dabei musste sich das junge Team 1988 vor allem zwei Herausforderungen stellen:

Die am Markt verfügbare Hard- und Software für die Messdatenerfassung war nicht leistungsfähig genug, um den Anforderungen an eine lastlose Prüfung von Elektromotoren zu entsprechen und die Berechnung der primären Motorparameter in Echtzeit zu ermöglichen. Kuzerhand entschieden sich die Gründer, die dazu notwendige Messhard- und Software selbst zu entwickeln. Heute zählen die imc Mess, Steuer- und Regelsysteme zu den modernsten am Markt.

Die zweite Herausforderung bestand darin erste Kunden von der Innovation der imc Elektromotorenprüfung zur überzeugen, so dass Sie bei einem solchen Invest wie einem Prüfstand auf ein Start-Up-Unternehmen vertrauten. Das gelang 1991 mit der Firma XXX, die den ersten imc Prüfstand für eine lastlose Prüfung von E-Motoren beauftragte.

30 Jahre Expertise

Seit den Anfangsjahren hat sich der Bereich kontinuierlich entwickelt: weit mehr als 200 Prüfstände von imc sind heute weltweit im Einsatz und mehr als 30 Ingenieure und Techniker sind mit der Projektierung und Inbetriebnahme neuer Prüfstände oder der Erweiterung, Kalibrierung und Wartung bestehender Prüfstände beschäftigt.

Neben den klassischen Bereichen Entwicklung und Serienprüfung von Elektromotoren in der Fertigung hat sich das Portfolio deutlich diversifiziert: von den Anforderungen an die Prüfung eines Fahrmotors aus dem Bereich E-Mobility über die Modernisierung von Prüffeldern für AC-Maschinen für die Bestimmung der Energieeffizienz nach DIN EN 60034-2-1 bis hin zur Prüfung von Einzelkomponenten wie Kranseile und Flugzeugtüren. Weitere Bespiele finden Sie in unserer Übersicht ‚schlüsselfertige Prüfstände‘.

Top