Suche

Fragen zur imc Hardware

/

Kann ich über den Ethercat verschiedene Produktgruppen verbinden?

Sie können ein imc CRONOScompact mit einem imc CRONOSflex Verstärker verbinden.

Ein imc CRONOScompact hat einen EtherCAT Master Out Anschluss.

Diesen Anschluss können sie mit einen imc CRONOSflex Verstärker Anschluss IN (Ethercat) auf der Rückseite verbinden.

Die Verstärkermodule werden dabei automatisch erkannt und können wie ein Verstärkereinschub benutzt werden.

Das Basisgerät (z.B. CRFX 2000G) kann nicht mit einem imc CRONOScompact über Ethercat verbunden werden.

Außerdem:

Mit dem Feldbus Modul EtherCAT Slave Interface (imc ECAT-Slave-IF) ist der Einsatz von imc CRONOSflex oder imc CRONOScompact in einem Automatisierungssystem mit EtherCAT-Feldbus möglich.

Über das Interface wird das komplette imc CRONOS Gerät als Slave-Modul in den EtherCAT Feldbus eingebunden, welcher von einem externen EtherCAT Master betrieben wird.

Damit sind Daten aus dem imc Messgerät innerhalb eines EtherCAT Systems verfügbar und es wird eine Integration des Geräts in andere System-Umgebungen möglich.

Wie kann ich feststellen ob die USV in meinem Messgerät defekt ist?

Bitte schalten Sie das imc Messgerät ein und simulieren Sie einen Stromausfall. 

Wenn das Gerät nach der eingestellten USV-Zeit +5 Sekunden herunterfährt ist die Funktion der USV gegeben.

Geht das Gerät vorher aus, ist entweder der Akku der USV nicht lange genug geladen worden oder die USV ist defekt.

Um das Messgerät zu laden, hängen Sie das Messgerät für 6h im eingeschalteten Zustand an das Stromnetz.

Anschließend können Sie wieder den Stromausfall simulieren.

Wie kann ich mir in Online FAMOS einen schnellen GPS Kanal erzeugen?

Um einen „schnellen“ GPS Kanal zu erzeugen, verwenden Sie einfach einen entsprechenden, schnellen Referenzkanal und benutzen Sie diesen mit der Funktion „CreateVChannelInt“. Zur Nutzung dieser Funktion müssen im Online FAMOS die Steuerkonstrukte aktiviert sein.

Geben sie folgende Zeilen in Online FAMOS mit Steuerkonstrukten ein:

VC_Satellites = CreateVChannelInt(Kanal_001, pv.GPS.satellites)

VC_Longitude = CreateVChannelInt ( Kanal_001, pv.GPS.longitude)

VC_Latitude = CreateVChannelInt ( Kanal_001, pv.GPS.latitude)

VC_Speed = CreateVChannelInt ( Kanal_001, pv.GPS.speed)

Der Kanal_001 ist der schnelle Referenzkanal und bildet damit die „Zeitspur“ für den virtuellen Kanal „VC_Satellites“. Für jeden Wert, den die GPS Mouse liefert, gibt eine entsprechende Prozessvektor-Variable.

Mein imc Messgerät funktioniert nicht korrekt, wie kann ich die Fehlerursache eingrenzen?

Bitte speichern Sie ihr Experiment ab, starten Sie den Rechner und das Messgerät neu.

Tritt der Fehler immer noch auf, erstellen Sie ein komplett neues Experiment und schalten Sie einige Kanäle des Messgerätes aktiv. Starten Sie anschließend die Messung. 

Funktioniert die Messung mit dem neuen Experiment, liegt die Ursache häufig an Fehlern im Experiment. Bitte kontrollieren Sie die letzten Änderungen an ihrem Experiment und kontaktieren Sie bei Bedarf die Hotline.

Funktioniert die Messung auch mit dem neuen Experiment nicht, könnte ein Hardwarefehler des Messgerätes vorliegen. Bitte kontaktieren Sie die Hotline und halten Sie die Seriennummer des Messgerätes und die verwendete Softwareversion bereit.

Warum funktioniert das Einlesen von TEDS beim imc CRONOSflex ISO2-8 nicht?

Das Einlesen von TEDS funktioniert bei diesem Modul zurzeit nur, ohne das "Vorbereiten" auszuwählen:

Gerät ein -> mit Software verbinden -> alle Kanäle aktivieren -> TEDS einlesen

(ref. IT#19420)

Meine Messdaten wurden nicht abgeschlossen. Wie kann ich sie reparieren?

Nicht abgeschlossene Messdaten können u.a. auftreten wenn die USV im Gerät defekt ist und das Messgerät sich daher nicht korrekt herunterfahren kann.

Um die nicht abgeschlossenen Messdaten zu reparieren gehen Sie folgendermaßen vor:

Laden Sie sich dazu bitte zuerst einmal folgende Datei herunter:

http://www.imc-berlin.de/download-center/produkt-downloads/imc-devices/software/

Dann kopieren Sie einfach die Repair.exe und die dirrepair.bat in den Ordner mit den defekten Dateien (Vorher Sicherheitskopie erstellen!) und führen dann die dirrepair.bat aus. Danach sollten sich die defekten Daten wieder öffnen lassen. Das geht leider nicht in allen Fällen. Machen Sie deshalb bitte vorher immer eine Sicherheitskopie der Daten. Sollten sich die Daten nicht reparieren lassen, kontaktieren Sie bitte die Hotline.

Warum funktioniert der Diskstart nicht, wenn ich mit einem digitalen imc CRONOSflex Modul messe?

Der Diskstart mit den digitalen imc CRONOSflex Modulen (siehe Handbuch der imc CRONOS System Familie) wird zurzeit nicht unterstützt. Der Diskstart mit diesen Modulen ist in imc Software Versionen ab dem 19.03.2014 möglich.

(ref. IT#19394)

Was muss ich beim Gebrauch von Li-Ion Akkus beachten?

Wegen der unvermeidlichen Selbstentladung der Li-Ion Akkus (Smart Batterien) wird empfohlen, das Gerät nach spätestens 3 Monaten Betriebspause wieder an eine Versorgung anzuschließen bis die internen Li-Ion Akkus wieder voll geladen sind.

  • Die Ladung der Akkus erfolgt automatisch bei anliegender Versorgung und eingeschaltetem Gerät.
  • Ladedauer pro Li-Ion Akku: bis zu 3 Stunden
  • Bei Lagerung von entladenen Smart Batterien kann deren interner Schutz vor Tiefenentladung aktiviert werden.
    Beim nächsten Ladevorgang wird dann zu Beginn nur mit einem sehr kleinen Ladestrom zum Reaktivieren der Smart Batterie geladen, was die gesamte Ladedauer entsprechend verlängert.
  • Die Lagerung von entladenen Smart Batterien ist nicht zu empfehlen und kann unter Umständen die Li-Ion Akkus (das Akkupack) unbrauchbar machen!
  • Kapazität pro Li-Ion Akku:

    • 69 Wh (klein, CRFX/HANDLE-LI-IO-L)
    • 95 Wh (groß, CRC/B-Li-IO-1 und -2)



* Betrifft imc CRONOScompact (CRC/B-Li-IO-1 und -2) und imc CRONOSflex (Power Handle: CRFX/HANDLE-LI-IO-L)

Weitere Informationen finden Sie in dem Dokument Zusatzinformation Li-Ion-Akkus

Das Handbuch und technische Daten finden Sie in unserem Dowload-Center

Gibt es für mein Messgerät eine SSD Festplatte zum Nachrüsten?

Ja die gibt es!

Verfügbar ist eine interne 128 GB SSD Festplatte (SATA) für imc CRONOSflex (CRFX-400,CRFX-2000) und für CRONOScompact.
Eine SSD Festplatte bietet Ihnen den wesentlichen Vorteil der Rüttelfestigkeit gegenüber IDE Festplatten.
Einen weiteren Vorteil bietet der verfügbare Temperaturbereich. Die bisher verfügbaren IDE Festplatten waren von 0°C bis +50°C spezifiziert. Die SSD Festplatte ist für einen Temperaturbereich von -10°C bis +70°C spezifiziert.

Grundsätzlich gilt: Nicht jede Handelsübliche SSD Festplatte funktioniert in den imc Messgeräten. Die von uns angebotenen Festplatten wurden von uns speziell ausgewählt und getestet.

Für weitere Fragen steht Ihnen gerne Ihr Vertriebspartner oder unsere technische Hotline zur Verfügung.

Was ist bei Flashdisks zu beachten?

Flashdisks: Was ist zu beachten?

Prinzipiell kann jede handelsübliche CF-Speicherkarte verwendet werden. Allerdings unterscheiden sich die am Markt erhältlichen Karten in Schreib-/Leserate, Timing und der Leistungsaufnahme. Im "Worst-Case" führt dies zu Datenverlust.

Bitte beachten Sie deshalb unser White Paper zum Thema „Hinweise zum Gebrauch von Wechseldatenträgern“.

Achtung: Wir empfehlen werkseitig getestete Flashdisks zu verwenden, denn ein Datenüberlauf bedeutet Verlust von Messdaten!

Top