Ein Leichtgewicht für präzise Messungen

Das neue CAEMAX 6-Komponenten-Messrad WFT-Cxs optimal für Kleinwagen und Elektroautos

München, 07. Oktober 2019

Der Telemetrie‐ und Sensorikspezialist CAEMAX Technologie GmbH erweitert sein Produktspektrum im Bereich Messräder um das neue Messrad WFT-Cxs. Wo das vielfach bewährte WFT-Cx auf Grund seines Gewichts für eine Messung nicht in Frage kam, kann diese Aufgabe jetzt durch die wesentlich leichtere Variante WFT-Cxs erfüllt werden, die optimal für Kleinwagen mit Felgen ab einer Größe von 13 Zoll geeignet ist – und das bei nahezu gleicher Festigkeit. Es erleichtert den Test und das Messen von Lastkollektiven, Fahrdynamiken oder Bremsen bei allen Anwendungen, in denen das Gewicht eine entscheidende Rolle spielt. Wie alle anderen CAEMAX Messräder lässt sich das WFT-Cxs in kürzester Zeit montieren. Es ist robust ausgelegt und gegen Schmutz und Feuchtigkeit geschützt. Für die Weiterverarbeitung der erfassten Daten steht mit dem neuen Messmodul CRFX/WFT-2 eine direkte Schnittstelle zu dem Messsystem imc CRONOSflex zur Verfügung.

Das bewährte 6-Komponenten Messrad WFT-Cx der CAEMAX Technologie GmbH ist ab sofort auch für Kleinwagen mit Felgen ab einer Größe von 13 Zoll verfügbar. Das Anwendungsspektrum des Messrads WFT-Cxs ist vielfältig: mit ein- und derselben Konfiguration lassen sich Bremsen, Reifen und Fahrkomfort testen. Sowohl Fatigue-Tests auf dem Prüfstand, die Bestimmung von Lastkollektiven an Prototypen oder die Funktionserprobung unter schwierigen Umweltbedingungen sind möglich.

Das robuste Gehäuse und die benutzerfreundliche Handhabung des Messrades erlauben es, am Rad auftretende Kräfte und Momente in X-, Y- und Z-Richtung zu erfassen. Das Gehäuse des WFT-Cxs ist stoßfest bis 100 g und nach Schutzart IP66/IP67 gegen Schmutz, Wasser und Schnee abgedichtet. Der kühltechnisch optimierte Aufbau in Verbindung mit der guten Wärmeleitung des Alu-Messkörpers vermeidet übermäßigen Wärmeeintrag selbst bei Vollbremsungen. Die gesamte Signalaufbereitung ist für einen erweiterten Temperaturbereich ausgelegt und gegen elektromagnetische Störungen gesichert. Dank seines modularen Aufbaus lässt sich das WFT-Cxs problemlos an unterschiedliche Fahrzeugtypen, Radgrößen oder auch Messaufgaben anpassen und in kürzester Zeit montieren.

Nach der Montage ist das WFT-Cxs schnell messbereit, da alle notwendigen Einstell- und Kalibrierwerte in jedem Messrad gespeichert sind. Eine Softwarefunktion sorgt für den Nullabgleich eines oder mehrerer Messräder.  Dank der digitalen Online-Verrechnung mit 24 Bit Auflösung erzeugt die Signalverarbeitung im WFT-Cxs dynamische Messsignale und ist robust gegenüber Störungen. Für die Übertragung der Messdaten vom Messrad zum Messsystem steht mit dem neuen imc CRFX/WFT-2 Modul eine direkte Schnittstelle zu dem Messsystem imc CRONOSflex zur Verfügung. Das handliche Modul, an das zwei Messräder angeschlossen werden können, überträgt die Messdaten digital und störungsfrei. Es lässt sich über einen Klickverschluss zeitsparend mit dem Messsystem verbinden. Insgesamt lassen sich an ein imc CRONOSflex Messsystem bis zu drei CRFX/WFT-2 Module anschließen.

Top