Berlin, 14.08.2017 – Die imc Meßsysteme GmbH hat die Messgeräte der imc C-SERIE optimiert und neu aufgelegt. Die neue Version der imc C-SERIE-FD verfügt nun standardmäßig über ein CAN-FD-Interface, welches sowohl den neuen, schnellen als auch den konventionellen CAN-Bus unterstützt. Optimiert ist auch die interne Kurzzeit-USV, die von Blei-Gel-Akkus auf umweltfreundliche und wartungsfreie Supercaps umgestellt wurde.

mehr lesen »

Im Herbst veranstaltet die imc Meßsysteme GmbH in Berlin, Stuttgart, Frankfurt und München die imc Messtechniktage. Dabei handelt es sich um eine kostenfreie Seminarreihe der imc ACADEMY, die praxisnahes Wissen zu unterschiedlichen Messtechnikthemen bietet.

mehr lesen »

Stuttgart, 20.06.2017 – Auf der 18. Automotive Testing Expo in Stuttgart verkünden der Messtechnikhersteller imc Meßsysteme GmbH und der Telemetrie-Spezialist KMT Kraus Messtechnik GmbH eine strategische Zusammenarbeit. Mit dem Ziel ein umfassendes Telemetriespektrum anzubieten, nimmt imc die KMT-Produkte mit in das Produktportfolio auf. Während die seit 2015 integrierten CAEMAX-Telemetriesysteme ideal für mehrkanalige, universelle Messungen an Fahrzeugen und Windanlagen sind, ergänzen die KMT-Produkte das Lösungsspektrum um einkanalige Telemetriesysteme für industrielle Anwendungen sowie vielkanalige, schnelle Telemetriesysteme für die Bahn- und Luftfahrtindustrie.

mehr lesen »

Berlin, 09.03.2017 – Mit imc BUSDAQflex bietet die imc Meßsysteme GmbH einen neuen Multibuslogger, der alle relevanten Fahrzeug- und Maschinenbusse direkt erfassen kann. Moderne Vernetzungsmöglichkeiten über WLAN/UMTS erlauben eine drahtlose Anbindung: ob zu einem Tablet oder ins Internet der Dinge (IoT). Zusätzlich lässt sich das System per Klick um analoge Eingänge der Messmodulfamilie imc CANSASflex erweitern. Es kann so analoge Sensorsignale synchron mitaufzeichnen. Eine optionale Echtzeitplattform erlaubt Berechnungen und Online-Analysen direkt im System. Die Anwendungsgebiete reichen von der Überwachung einer entfernten Industrieanlage über Tests an mobilen Maschinen bis hin zu Flottenversuchen an Prototypenfahrzeugen mit direkter Cloud-Anbindung.

mehr lesen »

Berlin, 09.03.2017 – Die imc Meßsysteme GmbH bringt mit imc FAMOS 7.2 eine neue Version ihrer Datenanalyse-Software auf den Markt. Neben neuen Funktionen zur Matrizenrechnung, Intervallbestimmung und nichtlinearer Kurvenanpassung steht Anwendern ein optionales Datenbank-Paket zur Verfügung. Es erlaubt die Anbindung bestehender Datenbanken als Datenquelle und -senke. imc FAMOS erweitert damit die Möglichkeiten große Datenmengen aus bestehenden Datenbanken einzulesen und automatisiert zu analysieren. So kommen Anwender noch komfortabler von „Big Data“ zu „Smart Data“.

mehr lesen »

Berlin, 09.03.2017 – Die imc Meßsysteme GmbH hat ein neues Prüfverfahren ‚Flusstabellen‘ entwickelt, das Entwicklern von EC- und BLDC-Maschinen bei der genauen Abstimmung zwischen Motor- und ECU-Auslegung unterstützt. Bislang wurden die Flusstabellen häufig in einer Simulation ermittelt. Dabei hängt die Genauigkeit der Ergebnisse von der Komplexität des darin verwendeten Motormodells ab. imc ermittelt die Flusstabellen messtechnisch. Die Berechnungen basieren dementsprechend auf den realen Motorkenndaten, was automatisch für sehr präzise Ergebnisse sorgt.

mehr lesen »

Berlin, 09.03.2017 - Um bereits heute für die Zukunft gerüstet zu sein, erweitert die imc Meßsysteme GmbH ihr Portfolio an Schnittstellen für Feld- und Fahrzeugbusse um den neuen CAN FD-Bus. Das imc CAN FD-Interface steht ab sofort für alle imc Messgeräte zur Verfügung. Es ist mit zwei unabhängigen und isolierten CAN-Knoten ausgestattet, die sowohl im CAN FD als auch im klassischen Standard CAN-Modus betrieben werden können. Typische Einsatzbereiche des neuen imc CAN FD-Interface finden sich vor allem in der Automobilindustrie, die auf Grund des steigenden Datenaufkommens schnellere Bussysteme benötigt.

mehr lesen »

Top