imc Kalibrierung

(konform ISO 17025 und IATF 16949)

 

Wir sind seit 1995 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Als Gerätehersteller hat imc kein akkreditiertes Labor erfüllt jedoch vollständig die IATF16949 Forderung Punkt 7.1.5.3.2 „Anforderungen an externe Laboratorien“. imc liefert immer einen Werkskalibrierschein, welcher konform zu ISO 9001 ist. Zur ISO 17025 ist der Werkskalibrierschein mit Messwertprotokollsatz konform, diesen liefert imc optional. Die Messwertprotokollsätze sowie die Zertifikate und Protokolle der verwendeten Prüfmittel sind mindestens 10 Jahre nachlieferbar.

Folgende Möglichkeiten bietet imc den Anforderungen der IATF-16343/ ISO 17025 gerecht zu werden: 

 

1. Möglichkeit: Eine DAkkS rückgeführte Kalibrierkette des Messmittels.

Als DIN EN ISO 9001 zertifiziertes Unternehmen unterliegen alle unsere Prüfmittel der Prüfmittelüberwachung. Somit sind sie sicher überwacht und haben Rückführungen mittels DAkkS-Kalibrierkette. Dadurch ist es möglich zu der Kalibrierung Ihrer Geräte einen "DAkkS-Rückführbarkeitsnachweis" ohne Aufpreis zu bestellen. Die Kalibrierung erfolgt dann ausschließlich mit Prüfmitteln mit DAkkS Rückführung. Dieser Messwertprotokollsatz ist konform zu den Anforderung der ISO 17025.

 

 

 

 

Weitere Zertifikate und Erläuterungen, die Sie zu unseren Geräten erhalten finden Sie hier:  Beispielzertifikate

 

 

2.  Möglichkeit: zusätzliche DAkkS Kalibrierung in einem akkreditierten Labor.

imc bietet Ihnen individuell einen solche Kalibrierschein durch ein mit imc kooperierendes akkreditiertes Kalibrierlabor an. Gerne unterstützt imc Sie bei der Erarbeitung von Prüfplänen, Festlegung von Rekalibrier- oder Prüffristen und wir übernehmen gerne auch die gesamte Auftragsabwicklung.

 

 

3.  Kundenseitiges Audit

In kundenseitigen Audit wurde bereits nachgewiesen das die Kalibrierdienstleistungen von imc die unter Punkt 7.6.3.1 genannten Anforderungen der ISO/TS 16949 erfüllt. Gleichzeitig sind wir als Gerätehersteller konform zu IATF16949, Punkt 7.1.5.3.2 .

Top